Und hast du etwas aus der Strafe gelernt?

Es las vor einiger Zeit jemand meinen Beitrag über meine erste richtige Strafe. Hinterher schrieb er mir 2-3 Zeilen und fragte mich, ob ich auch daraus gelernt hätte?!

Zuallererst wirkt so ein Kommentar von unbekannt sehr von oben herab auf mich, als stände es ihm als zunächst erstmal nur beliebig dominanten Mann zu, mich zu bewerten. Aber dieses Recht hat nur einer, alle anderen sind für mich erstmal Personen auf Augenhöhe, Devotion ist bei mir sehr Personengebunden und man muss sich das auch ein Stück weit verdienen als dominant angesehen zu werden. Und Doms die meinen einfach mal so ins Machtgefälle einsteigen zu können, die hab ich schnell gefressen.

Aber davon abgesehen, ist es für mich persönlich auch eigentlich eine völlig unpassende Frage. Ich lerne bei einer Strafe nichts. Ich weiß, was ich falsch gemacht habe und ich mache das mit Sicherheit nicht absichtlich. Mir wird kein Verhalten an oder abtrainiert mit Zuckerbrot und Peitsche. Eine Strafe ist so ein bisschen wie die Goldreserve für eine Währung, sie funktioniert auch ohne aber wenn sie nicht da wäre, dann fehlt eine Basis.

Wer über das Thema ins Gespräch kommen will, der könnte nach der Bedeutung von Strafen fragen oder was es mit mir gemacht hat. Aber wer mich fragt ob ich etwas daraus gelernt habe, wird mit der Antwort nicht glücklich werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s