Dating für Fortgeschrittene (oder eben auch nicht)

Das wird jetzt nicht der x. Beitrag darüber, dass ich nicht mehr zum vögeln date. Aber er könnte es werden. Ich bin sehr zerrissen in mir, einerseits fehlt mir in den langen Pausen zwischen unseren Treffen sehr der harte Sex, auf der anderen Seite weiß ich tatsächlich nicht ob ich überhaupt bereit dazu bin ihn woanders zu finden. Vor 3-4 Jahren hatte ich kein Problem Männer dafür zu finden, heute schon und ich hab mich echt gefragt warum. Inzwischen habe ich eine Ahnung und bin relativ frustriert. Aber beginnen wir nicht mit dem Fazit.

Der #MmH hat andere Dates. Feste Spielpartnerinnen und gelegentlich Einzeldates. Er hat da kein großes Problem etwas passendes zu finden. Wie bereits zu lesen war, hab ich da mal mehr mal weniger Herausforderungen mit. Aber ich kann verstehen, dass er Dinge umsetzt die ihn reizen und ich kann verstehen, dass es andere Frauen reizt mit ihm zu spielen. Und an sich könnte ich ja auch einfach mal wieder die Fühler ausstrecken. Mir das holen was er sich mit diesen Dates holt, etwas Spaß und zumindest eine leichte Befriedigung der Bedürfnisse, wenn auch nicht tiefgehend. Ich kann seit dem Beginn unserer D/s Beziehung ähnliches nicht mehr zu anderen Männern aufbauen, das weiß ich und das ist in Ordnung. Aber benutzt werden und etwas Spanking, das müsste eigentlich gehen.

Also überarbeitete ich nochmal meinen Profiltext im JoyClub, sagte ganz klar was ich suche und wie die Gegebenheiten sind. Was möglich ist, was ich geben kann und was eben nicht. Gleichzeitig merkte ich aber auch, dass ich innerlich nicht so ganz überzeugt war. Aber ich warf mich ins Spiel. Ich suchte selber nach für mich interessanten Profilen, verteilte ein paar gefällt mir bei Bildern oder Profilen. Stellte 1-2 Bilder ein und schaute wer darauf reagiert. Es war das übliche etwas ermüdende Prozedere. Dank der Tatsache dass ich mit mollig schonmal für viele nicht interessant bin, ist es aber zumindest übersichtlich. Und es gab ein paar interessante Kandidaten.

Dabei bin ich jetzt mal ganz ehrlich, ich bin sehr anspruchsvoll. Und zwar, weil ich weiß wie wichtig es für mich ist, das Gegenüber als dominant zu empfinden und wie schwer es ist jemanden zu finden, wo das der Fall ist. Dabei hab ich im Laufe der Zeit einige Männer getroffen die das für mich sind, aber eben auch viele die es so gar nicht waren. Nicht nur weil es eben ohnehin subjektiv ist, aber auch, weil ich eben durchaus ein Standing im Leben habe.

Ein kurze sehr passende Kommunikation hatte ich mit jemandem der beruflich oft in meiner Stadt ist und hier quasi jemanden zur gelegentlichen Benutzung sucht. Was er schrieb war genau meines, ich war begeistert. Schrieb dann aber zur Sicherheit noch, dass ich natürlich von der Benutzung eines Kondoms ausgehe. Das war aber nicht seine Vorstellung und ich ergänzte nochmal meinen Profiltext. Er sagte zwar noch, dass er deshalb lieber keine Frau hat die noch anders datet, aber die Tatsache, dass er in verschiedenen Städten suchte, machte es nur bedingt glaubwürdig, dass er sich selber da auch dran hält. So oder so, das kam nicht in Frage.

Dann hatte ich einen sehr spannenden Austausch mit einem Mann meines Alters in offener Beziehung. Meine Suche war klar formuliert, harter Sex mit etwas BDSM Anteil. Weil wie darauf kamen, gab ich ihm die Adresse des Blogs. 2 Tage später sagte er mir ab, unsere Vorstellungen seien wohl doch zu verschieden. Ich war perplex, harter Sex und Hintern voll, was kann man denn da falsch verstehen? Aber mir kam eine Unterhaltung von vor ein paar Monaten in den Sinn, wo mich jemand versetzt hatte der auch den Blog gelesen hat. Er wäre neidisch auf das was ich bereits erlebt habe und er fühlte sich dem nicht gewachsen. Ich beschloss meinen Blog nicht mehr zu teilen.

Ein weiterer war sehr interessiert, auch besuchbar, ich könne gerne jederzeit nach 19 Uhr vorbei kommen. Vorher geht leider nicht, sein Job und so und das müsse ich verstehen. Klar verstehe ich. Er konnte nur nicht verstehen, dass auch ich einen Job und andere mögliche Zeiten habe. Dass ich nicht bereit war, mich an ihn zu halten und nach einem Kompromiss fragte, konnte er überhaupt nicht verstehen. Tja da war wohl keine Augenhöhe vorhanden, aber so ist das Leben

Dann machte ich den Versuch vielleicht einfach nur auf den harten Sex aus zu sein, den Kopf außen vor lassen. Ich machte ein Date aus auf einem Waldparkplatz. Es fand auch statt. Obwohl er schriftlich den Eindruck machte, dass er mit seinem großen Schwanz gerne und hart vögelt und gerne die Führung übernimmt, kam das real nicht so rüber. Er kam voll auf seine Kosten, würde ich sagen aber ich hatte auch etwas den Eindruck ihn eingeschüchtert zu haben. Gemeldet hat er sich auch nicht wieder und ich mich auch nicht. Ich beschrieb es dem #MmH in etwa so, hätte er das Date für mich ausgemacht, dann wäre es gar nicht schlecht gewesen. Dann hätte mein Kopf anders mitgespielt, denn die Wahl hätte nicht bei mir gelegen und es wäre meine Aufgabe gewesen diesem Mann alles zu bieten ohne für mich viel rauszuziehen. So fühlte ich mich etwas Escort mäßig (ohne da Erfahrung zu haben), ich kümmerte mich um seine Bedürfnisse, versuchte ihm ein gutes Gefühl zu geben in der Hoffnung etwas für mich zu finden was aber nicht da war.

Ich hatte noch ein Date mit einem Mann etwas mehr als 10 Jahre älter, mit einiger Erfahrung und wir verstanden uns gut, dachte ich. Endlich jemand bei dem ich die Dominanz zumindest etwas empfand. Beim Spiel und Sex war es noch nicht perfekt aber ist es ja beim ersten Mal oft nicht. Aber offensichtlich empfanden wir das etwas anders. Er hatte den Eindruck mir hätte es gar nicht gefallen. Ich forcierte ein Gespräch darüber, wir konnten das bereinigen, dachte ich. Dennoch meldete er sich nicht mehr. Und ich war es dann auch müde.

Und natürlich diverse Unterhaltungen der längeren oder kürzeren Art. Völlig Unpassende nahe bei und vermeintlich Passende am anderen Ende des Landes. Nur das hab ich schon, das brauche ich nicht mehr

Und tatsächlich ist mir eines inzwischen klar geworden, ich bin selber das Problem. Und zwar nicht mein Körper oder meine Einstellung, sondern meine Erfahrung. Ich bin nicht mehr die leicht submissive Frau die Erfahrungen sucht und wo jeder Dom ein relativ leichtes Spiel hat. Wo jedes Erlebnis neu und aufregend ist, wo er weiß er kann nicht viel falsch machen, denn ich weiß es ja nicht besser. Nein da ist eine submissive masochistische Frau die ganz klar sagt was geht und was nicht. Die Erfahrung hat und einen Vergleich. Die etwas ergänzen will, was ihr fehlt und die sagen kann was das ist und ob das gut ist. Und ganz offensichtlich setzt das viele unter einen Druck und das schreckt ab. Der #MmH wird durch seine Erfahrung immer Frauen finden, denn Erfahrung wirkt attraktiv und gibt Sicherheit. Ich hingegen möchte ja nicht dass Zepter in der Hand haben, ich möchte niemandem sagen wo es lang geht, es trauen sich aber nur wenige zu das bei mir zu tun.

Und so scheint es, dass meine Erfahrung meinem Bedürfnis entgegen steht. Das ist zwar irgendwie ganz lustig von aussen betrachtet aber auch frustrierend. Nicht nur, weil es für mich frustrierend ist zu suchen und immer wieder auf die Nase zu fallen. Nicht zu finden, was ihm so leicht fällt. Nicht zu bekommen, was mir fehlt. Es verändert auch meinen Blick auf Männer in der Vergangenheit. Männer bei denen ich auch heute noch die Dominanz empfinden würde und wo ich mich frage, warum ich die heute nicht mehr finde. Ob die wirklich nur auf der Suche nach unerfahrenen Frauen sind, weil es einfacher und weniger aufwändig ist? Ich möchte das eigentlich nicht so sehen, aber es fällt mir inzwischen etwas schwer.

Ein richtiges Fazit habe ich noch nicht. Ich bleibe aufmerksam, ich hätte gerne etwas lockeres leichtes für gelegentlich. Aber ich bezweifle immer mehr, dass es das für mich momentan gibt. Ich bin nicht darauf angewiesen, was ich habe ist das was ich brauche. Nur brauche ich es eigentlich häufiger und das ist eben auch das was ich nicht bekommen kann. Vielleicht geht es also tatsächlich nicht, weil das locker leichte mir ohnehin nicht geben kann, was ich brauche oder vielleicht kommt nächste Woche jemand um die Ecke der genau dazu passt.

Ich halte euch auf dem laufenden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s